Wirtschaftsspiele sind eine Methode, komplexe Themen aus der Wirtschaft zu simulieren und realitätsnah abzubilden.Die Teilnehmer*innen schlüpfen dabei in unterschiedliche Rollen und bearbeiten verschiedene Szenarien.

ALWIS bietet saarländischen Schulen die Durchführung durch fachlich kompetente Coaches an. Die Coaches erläutern die wirtschaftlichen Zusammenhänge und das Spiel. Zusätzlich ist die Anwesenheit mindestens einer betreuenden Lehrkraft vor Ort erforderlich. Die Durchführung ist für die Schulen kostenlos und wird aus Landesmitteln finanziert.

Die Spiele bieten darüber hinaus vielfältige Anknüpfpunkte zu Lehrplaninhalten in Fächern wie bspw. Deutsch, Mathematik oder Beruf und Wirtschaft. Zur Zeit werden die Anknüpfpunkte überarbeitet und stehen Ihnen in Kürze hier zum Download zur Verfügung.

Sie haben Interesse an einer Durchführung an Ihrer Schule? Kontaktieren Sie uns gerne per Mail oder telefonisch.

Folgende Wirtschaftsspiele werden angeboten:

easyManagement

Ökonopoly®


„easyManagement“

Beim Unternehmensspiel “easyManagement” übernehmen Schüler*innen zusammen mit ihren Teammitgliedern die Rolle eines Unternehmerteams. Sie steigen in eine bestehende Firma ein, die Zelte und Outdoor-Sportartikel produziert.

Den Flyer zum Planspiel finden Sie hier.

Konzept

Im Verlauf der Geschäftstätigkeit treffen die Schüler*innen für die jeweils folgende Periode Entscheidungen in den Unternehmensbereichen Warenbeschaffung, Fertigung, Personal, Investitionen und Finanzierung. Es können bis zu fünf Teams am virtuellen Markt agieren. Ein Simulationsprogramm verarbeitet die getroffenen Entscheidungen und simuliert den Wettbewerb. Die Schüler*innen erfahren durch Auswertungen und Berichte nach jeder Entscheidungsrunde, ob und inwieweit ihre Maßnahmen erfolgreich waren. Zu Beginn jeder Periode erhalten sie zudem Wirtschaftsnachrichten, die sie über das gesamtwirtschaftliche Umfeld informieren.

Zudem erhalten die Schüler*innen eine Einführung in das Thema Marketing. Die Teams bekommen die Aufgabe, ein Marketingkonzept (Logo, Slogan, Werbeanzeige) auszuarbeiten und dieses in einer Präsentation vor einer Jury und der Klasse zu präsentieren. Die Ergebnisse werden bewertet und die Schüler*innen erhalten Feedback. Neben den Wirtschaftsberichten ist dies eine gute Möglichkeit, kreative Ideen zu fördern und das Vortragen vor einer größeren Gruppe zu trainieren.

Durchführung

Der Einsatz des Spiels wird ab Klassenstufe 10 empfohlen. Ideal ist die Bildung von vier oder fünf Teams mit jeweils ca. 3-6 Teilnehmern. Die Teilnehmerzahl sollte 25 bis 30 Schüler/innen nicht überschreiten.

Bewährt hat sich die Durchführung an zwei aufeinanderfolgenden Tagen von ca. 8.00 bis 13.00 Uhr. Individuelle Absprachen sind aber möglich. Das Spiel kann z. B. in einer Projektwoche, Fahrtenwoche, nach Zeugniskonferenzen oder vor den Ferien anzubieten. Möglich ist auch das Angebot an schulfreien Tagen.

Nutzen

TOPSIM – „easyManagement“ bildet als Unternehmensplanspiel eine Brücke zwischen Theorie und Praxis. Das Planspiel stellt ein realitätsnahes Modell einer Unternehmensführung dar und bietet damit für die Teilnehmer*innen:

  • Möglichkeit zum Ausbau von Schlüsselqualifikationen wie soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Auseinandersetzung mit Konkurrenzsituationen zwischen Teams
  • Entscheidungskompetenz
  • schnelles, risikoloses und nachhaltiges Sammeln von praxisbezogenen Erfahrungen
  • handlungsorientierten Erwerb von Wirtschaftswissen

Durchgeführte Spiele in 2018:

  • BBZ Homburg, 17.+18.01.2018
  • Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle, 22.+23.01.2018
  • Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle, 24.+25.01.2018
  • KBBZ Sarlouis, 01.+02.20.2018
  • Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium Saarbrücken, 03.02.2018
  • Gymnasium am Stefansberg Merzig, 23.02.2018
  • Otto-Hahn-Gymnasium Saarbrücken, 12.-14.03.2018
  • Deutsch-Französisches Gymnasium Saarbrücken, 20.+ 21.03.2018

„Ökonopoly®“ – Wirtschaftsspiele im Experimentierkasten

Der „Ökonopoly®-Koffer beinhaltet fünf volkswirtschaftliche Experimente, die für den Einsatz in der Sekundarstufe I sowie II geeignet sind.
Derzeit wird von ALWIS die Durchführung von Experiment A – Das Marktexperiment mit Coaches angeboten. Bei der Durchführung mit einem Coach werden die Spielmaterialien vom Coach gestellt. Saarländische Schulen können darüber hinaus „Ökonopoly®“ (Spielekasten inkl. Spielanleitungsorder) kostenlos bei ALWIS anfordern. Darin finden Sie weiterführende Aufaben und Anknüpfpunkte zu den Lehrplänen.

Ab dem neuen Schuljahr bieten wir außerdem die Durchführung von Experiment B – Teamplaxer oder Trittbrettfahrer und Experiment C – Handel zwischen zwei Ländern an.
Informationen dazu folgen in Kürze.

Informationen zum Koffer und Download finden Sie hier.

A – Das Marktexperiment

Ökonopoly® - Ausschnitt aus unserem Flyer

Konzept

Beim „Marktexperiment“ erleben die Schüler/innen, wie Preisbildung im freien Markt funktioniert. Die Schüler*innen treten sich als Käufer*innen und Verkäufer*innen auf einem Markt gegenüber. In fünf Verhandlungsrunden sollen sie ein Produkt kaufen bzw. verkaufen und dabei den jeweils für sie besten Preis aushandeln.

Durchführung

Der Einsatz des Spiels wird ab Klassenstufe 7 empfohlen.  Die Durchführung ist für eine Doppelstunde (90 Minuten) konzipiert und lässt sich somit sehr gut in den regulären Unterricht einbinden. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Schüler*innen begrenzt.
Vorab haben Sie die Möglichkeit gewünschte Anknüpfpunkte und Themenschwerpunkte für die Durchführung mit uns abzustimmen.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Flyer.

Kontakt

Carolin Bollow
Tel.: 0681-302-64117
Fax: 0681-302-64049
E-Mail: c.bollow(at)alwis-saarland.de