Foto: Andreas Walocha / Preag.de

Schülerfirma „coco – cook and connect“, Foto: Andreas Walocha / Preag.de

Einsatz im Fach „Beruf und Wirtschaft“

Lehrkräfte, die nach geeigneten Projekten für das Fach „Beruf und Wirtschaft“ suchen, können mit der Durchführung einer Schülerfirma die Lerninhalte sehr praxisorientiert vermitteln und wesentliche Kompetenzen üben. Die Schülerinnen und Schüler erlernen in einer Schülerfirma wirtschaftliches Denken und das Verständnis unternehmerischen Handelns. Des Weiteren lernen sie ihre eigenen Fähigkeiten kennen und können diese über einen längeren Zeitraum weiterentwickeln. Auch wichtige Schlüsselkompetenzen wie Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Konfliktfähigkeit werden trainiert. Die gemeinsame Erarbeitung einer Geschäftsidee und die ersten Erfolge bei der Produktion und beim Verkauf der hergestellten Produkte lassen die Schüler/-innen zusammenwachsen und stärken das soziale Gefüge.

Zu den drei im Lehrplan für das Fach „Beruf und Wirtschaft“ aufgeführten Themenbereichen „Wirtschaft“, „Lebenskonzept“ und „Arbeit“ lassen sich bei der Durchführung einer Schülerfirma zahlreiche Anknüpfpunkte finden. Darüber hinaus können auch Anknüpfpunkte in weiteren Fächern gefunden werden und so ein fächerübergreifender Einsatz der Schülerfirma in der Schule ermöglicht werden. Besonders für den Einsatz eignet sich das JUNIOR basic-Programm der IW JUNIOR gGmbH. Zusätzliche Materialien helfen Ihnen dabei, das Schuljahr mit einer Schülerfirma zu gliedern, die flexible Laufzeit lässt Ihnen jedoch genug Spielraum, um die Schülerfirma bestmöglich in den Schulalltag einzugliedern. Außerdem erhalten Sie vielfältige Unterstützung bei der Durchführung Ihrer Schülerfirma und der rechtliche Rahmen ist bereits gesichert.

Die in den Materialien verfolgte Gegenüberstellung von Lehrplan und Inhalte einer Schülerfirma sollen Ihnen eine Hilfe bei der Gründung und Durchführung einer Schülerfirma im Fach „Beruf und Wirtschaft“ sein.

LPM-Lehrerfortbildung

Die JUNIOR-Programme werden am 21.06.2017 im Rahmen einer Fortbildung (siehe LPM-Fortbildungsprogramm) vorgestellt. Veranstaltungsort und Uhrzeit werden noch bekannt gegeben. Interessierte können sich entweder online beim LPM anmelden oder über ALWIS e. V.

Download

Die Materialien können Sie als Handreichung bei uns bestellen oder als PDF downloaden.

Bitte füllen Sie vor dem Download das folgende Formular aus. Die Downloads werden Ihnen dann sofort angezeigt.

Sobald es Aktualisierungen in den von Ihnen heruntergeladenen Materialien gibt, werden Sie automatisch informiert.

Kontakt

Sarah-Ann Gläser
Carolin Bollow
Tel.: 0681-302-64033
Tel.: 0681-302-64117
E-Mail: s.glaeser(at)alwis-saarland.de
E-Mail: c.bollow(at)alwis-saarland.de