ALWIS ist saarländischer Kooperationspartner der JUNIOR Programme des Instituts des Deutschen Wirtschaft Köln. Wir beraten Sie zu individuellen Unterstützungsmodellen je nach Klassenstufe und Schulform.

Aufgrund gesetzlicher Neuregelungen wurden die Junior-Unternehmen umstrukturiert. Jetzt ist die Anmeldung wieder möglich! Weitere Informationen finden Sie in der Stellungnnahme des IW unter diesem Link. JUNIOR bietet Online-Sprechstunden an, bei denen Sie weitere Informationen erhalten und Fragen stellen können. Weitere Informationen sowie die Termine finden Sie hier.

Die Programme basic und expert werden nun durch das JUNIOR-Programm ersetzt. Es gibt zukünftig nur noch ein Programm für alle Schülerfirmen.
Aus der 10X Challenge wird JUNIOR sprint. JUNIOR primo für die Grundschulen wird weiterhin angeboten.


 

 

 

Ab 1. Januar 2023 sind Schülerunternehmen umsatzsteuererklärungspflichtig.

Um von Beginn an einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, wewrden die JUNIOR-Unternehmen bereits ab jetzt „in neuem Gewand“ gegründet. Hier gelangen Sie zur Anmeldung: www.junior-programme.de/erstregistrierung.

Das IW Köln unterstützt Sie mit Materialien und Beratung:

  • Mustersatzung für JUNIOR Unternehmen
  • Workshops zur Buchführung und Steuererklärung im Rahmen der JUNIOR Starterseminare
  • Einverständniserklärungen für minderjährige Schülerinnen und Schüler
  • Checklisten für die teilnehmenden Lehrkräfte
  • Erklärvideos zu Finanzen und Steuern
  • Hilfetexte im Navigator
  • Zusammenarbeit mit Rechtsanwält*innen und Steuerberater*innen
  • Versicherungsleistungen der AXA (Produkthaftpflicht, spezieller Unfallschhutz, Betriebshaftpflicht)

Infos zu den neuen JUNIOR Programmen:

  • JUNIOR Unternehmen werden als „nicht eingetragene Vereine“ gegründet
  • In einer Gründungsversammlung wird die Vereinssatzung beschlossen (Mustersatzung stellt IW JUNIOR)
  • Anmeldung beim zuständigen Finanzamt und Erhalt einer Steuernummer
  • Die JUNIOR Unternehmen reichen pro Kalenderjahr eine Umsatzsteuererklärung beim Finanzamt ein

Weitere Infortmationen erhalten Sie auch auf der Website von JUNIOR.

 


Aus 10X Challenge wird JUNIOR sprint

Mit JUNIOR sprint bietet JUNIOR den Schulen ein Kurzläufer-Programm an, bei dem eine Schülerfirma für die maximale Dauer von acht Wochen gegründet wird. Jede Woche ist vorstrukturiert und steht unter einem bestimmten Thema. Das Projekt endet mit einer Verkaufsaktion der Schülerfirma und bietet den Schüler*innen in einer kurzen Zeitspanne einen ersten Einblick in die Unternehmensführung und stärkt Schlüsselkompetenzen wie bspw. Teamfähigkeit sowie Selbstständigkeit und Konfliktlösung.

Das Programm im Überblick:

  • Gründung der Schülerfirma für eine maximale Dauer von acht Wochen
  • kostenfreier (digitaler) Workshop zur Geschäftsidee
  • themenbezogene und strukturierte Unterrichtseinheiten (von der Gründung, über die Geschäftsideenfindung bis zur Umsetzung und Produktion ihres Produktes)
  • Verkaufsaktion als Programm-Abschluss
  • Durchführung in beiden Halbjahren flexibel möglich
  • freie Wahl der Geschäftsidee

Zusätzlich zur regulären Durchführung können die Teilnehmenden an zwei Wettbewerben teilnehmen:

  • Innovatives Unternehmenslogo
  • Bestes Verkaufsvideo

Den Lehrkräften stehen zur Durchführung und Vorbereitung Unterrichtsmaterialien und Handbücher zur Verfügung. Alle Unterrichtseinheiten sind digital und können sehr gut im Präsenz- und Fernunterricht eingesetzt werden.

Beachten Sie bitte bei der Gründung folgenden Hinweis: Lehrkräfte sind dazu verpflichtet die Durchführung von JUNIOR sprint vorab mit der Schulleitung zu klären. Hintergrund ist, dass die Einnahmen und Ausgaben des JUNIOR Unternehmens der Schule oder dem Förderverein zugesprochen werden müssen. Bei JUNIOR sprint gründen die Teilnehmenden keinen Verein für die Durchführung des JUNIOR Unternehmens.

Weitere Informationen finden Sie auch unter dem folgenden Link: iwjunior.de/junior-sprint

 


 

 

 

Mit JUNIOR primo bietet die IW JUNIOR ein Projekt zur wirtschaftlichen Bildung für Grundschulen an.

In diesem Programm lernen die Schüler*innen:

  • die unterschiedlichen Berufe in einer Gemeinde kennen.
  • wie vielfältig die Aufgaben einer Gemeindeverwaltung sind.
  • unterschiedliche Produktionsarten kennen und probieren sie beispielhaft aus.
  • erste Strukturen zur Entscheidungsfindung.
  • einen einfachen Geldkreislauf.

Begleitend zum Programm gibt es vielfältige Materialien, die die Umsetzung im Unterricht anleiten und unterstützen.

Am 28.09.2022 findet von 14.00 – 15.00 Uhr eine Online-Fortbildung statt, bei dem Sie das Programm und die Materialien kennenlernen können. Anmeldungen sind über das LPM möglich unter der Nummer B14.609-0723.

Hier finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Module.

Alle Informationen zusammengefasst finden Sie in diesem PDF Das ist JUNIOR primo oder auf der Seite der IW JUNIOR: www.junior-programme.de/angebote/junior-primo


Nähere Informationen zu den JUNIOR Programmen des IW Köln finden Sie unter JUNIOR sowie im Flyer.
Auf den Seiten von JUNIOR finden Sie darüber hinaus Videotutorials, die Ihnen einen Einblick in die Programme geben.

In folgenden Dokumenten finden Sie Informationen zu Versicherungsschutz und Lebensmittel

Ausfühliche Informationen zu rechtlichen Fragen und Versicherungsschutz finden Sie unter diesem Link.


LPM-Lehrerfortbildung

Die JUNIOR Programme  sowie die Unterrichtsmateriwerden einmal jährlich von JUNIOR-Referent*innen im Rahmen einer Fortbildung vorgestellt. Darüber hinaus berichten Lehrkräfte über ihre Erfahrungen und geben wertvolle Tipps zum Einsatz im Unterricht.

Den neuen Termin geben wir zeitnah bekannt.

Kontakt

Carolin Bollow
Tel.: 0681-302-64117
Fax: 0681-302-64049
E-Mail: c.bollow(at)alwis-saarland.de