Klassensaal wird zum Marktplatz – Schüler/innen der Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule Dillingen experimentieren mit Volkswirtschaft

Rote und schwarze Jetons, eine Sanduhr sowie eine Klingel – mehr braucht man nicht für die Durchführung des „Marktexperiments“. Und so stehen sich an diesem Morgen die Schüler/innen der Klasse 9 der Sophie-Scholl-Gemeinschaftsschule Dillingen als „Käufer“ und „Verkäufer“ gegenüber. Aus einem Stoffsäckchen darf nun jeder einen Jeton ziehen – die Käufer einen roten, die Verkäufer einen schwarzen Jeton. Ganz wichtig: die darauf abgebildete Zahl darf nicht verraten werden, denn die weist für die Verkäufer die Herstellkosten aus und für die Käufer ihr Budget. Jetzt wird es spannend, denn nun haben beide Seiten rund 3 Minuten Zeit einen Verhandlungspartner zu finden und mit ihm einen Deal abzuschließen, möglichst mit eigenem Vorteil, denn Ziel ist es, den besten Preis für sich auszuhandeln. Weil das alles noch ein bisschen neu ist, darf erst mal eine Proberunde gespielt werden. Insgesamt fünf Geschäftsrunden werden gespielt und schnell ist im wahrsten Sinn der Groschen auch gefallen. An allen Stellen wird laut verhandelt, um Preise gefeilscht und ordentlich Werbung für das Produkt gemacht. Damit kein Chaos am Markt entsteht und auch alle wissen, was zu tun ist, wird das Spiel durch Coaches von ALWIS e.V. geleitet. Sie erklären dann auch um was es geht, nämlich wie und warum sich Gleichgewichtspreise bilden, was ein vollkommener Markt ist und vieles mehr.

Das Marktexperiment ist nur eines von insgesamt fünf Wirtschaftsspielen aus der Spielebox „Ökonopoly®“, die ALWIS e.V. den saarländischen Schulen zur Verfügung stellt. Der Spielekasten wurde 2010 herausgegeben. Neu ist, dass das Marktexperiment nun von Coaches in den Schulklassen durchgeführt werden kann. Die Kosten hierfür werden vom Wirtschaftsministerium getragen. Teilnehmen können Schüler/innen ab der Klassenstufe 7. Gespielt wird in zwei Schulstunden. Lehrkräfte, die Interesse an der Durchführung des Spiels im Rahmen ihres Unterrichts haben, können sich gerne an ALWIS e.V. wenden.

Weitere Informationen zu den Unterrichtsmaterialien “Ökonopoly® – Wirtschaftsspiele im Experimentierkasten” finden Sie hier.

Anfragen zur Durchführung des Marktexperiments mit Coaches richten Sie bitte an:

Carolin Bollow
Tel.: +49 (0) 681-302-64117
Fax: +49 (0) 681-302-64049
E-Mail: c.bollow(at)alwis-saarland.de